Biografie 
Stefan, Harald, Michael, Uli  
 

Uli
 


Harald

Unsere musikalische Herkunft ist die Blasmusik. Nach ausgiebigen Phasen der  Tanzmusik, Dixie und des Jazz entdeckten wir vor acht Jahren für uns die fränkische Kerwamusik wieder.

Dabei hatten wir so viel Spaß und Freude am ungezwungenen musizieren, daß wir beschlossen auch bei anderen Gelegenheiten zu spielen.

Unsere Musik ist garantiert handgemacht und ohne Verstärker. So sind wir nicht an die Bühne gebunden, wir mischen uns auch gerne unter das Publikum. Wir spielen zwar „stromlos“ aber nicht ohne Energie, die nehmen wir aus dunklem Gerstensaft und  einer deftigen Brotzeit.

Wir vier, das sind an der Trompete Uli Keller, der nebenbei zuständig ist für das Maßschneidern und Ausfeilen unserer Arrangements. An der Klarinette Michael Engelhardt, der mit seiner quirligen Spielweise den fränkischen Charakter unserer Stücke unterstreicht.

Für das musikalische Fundament und den richtigen Rhythmus sorgen Harald Gerstacker am Akkordeon und Stefan Leidenberger am Kontrabass und Bariton. 

Wie gesagt, fränkisch geht´s zu, vom gemütlichen Rheinländer bis zum flotten Dreher, aber auch Lieder und Moritaten in Mundarten begeistern uns immer wieder.

Neben fränkischer Volksmusik, spielen wir aber auch „Stückla“ von Oberkrain bis Mississippi, Hauptsache uns und Ihnen gefällt´s.

Michael
 


Stefan

 

Musikalischen Stippvisite in Berlin, 
dem Bär hat´s gefallen, uns auch.
Kreisgartentag in Großziegenfeld Juni 2000
Zwischendurch eine Stärkung, das muß sein!
On Tour - Kerwarumspielen 2000 in Truppach / Mengersdorf
Es ist soweit, wir haben eine neue Tracht.
Sie ist gemacht nach einem alten Vorbild aus 
der Fränkischen Schweiz.

Mehr zu Fränkischer Tracht gibts unter
www.Trachtenmarkt.de

Im August 2002 war die Fränkische Schweiz 
Ziel von KEIN SCHÖNER LAND 
mit Moderator und Kammersänger GÜNTER WEWEL.

nähere Informationen mit etlichen Bilder vom Drehtag finden Sie hier